Tips, Tricks, Fragen

ID #1397 Linux: bash-History mit Zeitstempel.

Problem:

Wenn auf einem Server mehrere Admins rum laufen, schaut man gerne mal in die history.
Was man aber nicht sieht, ist das "wann". Das ist vor allem interessant wenn mal zwei Leute an der selben Config gearbeitet haben.

Lösung:

Wir setzten einfach die Env-Variable HISTTIMEFORMAT:

export HISTTIMEFORMAT="[%F] [%T]"

Anschließend zeigt ein history | less auch Datum und Uhrzeit der einzelnen Befehle an.
(Wer mag kann dies auch gleich in seine .bashrc eintragen.)

 

sozial Bookmarking
Bookmarken bei YIGG Bookmarken bei Mister-Wong Bookmarken bei Icio Bookmarken bei del.icio.us Bookmarken bei Technorati Bookmarken bei Furl Bookmarken bei Spurl Bookmarken bei Yahoo Bookmarken bei Google

huschi, zuletzt 2010-08-06 10:12     Artikel ausdrucken Artikel weiterempfehlen Als PDF-Datei anzeigen

Dieser Inhalt ist unter der Creative-Commons Lizenz lizensiert.

Probleme bitte im Server-Support-Forum diskutieren.

überflüssig 1 2 3 4 5 wertvoll  
Durchschnittliche Bewertung:   4.75 von 5 (4 Bewertungen)

Artikel kommentieren

Kommentar von Christian (2010-08-10 09:51:29):
Ich nutze dieses Feature auch für unsere Server, weil ich es für sinnvoll halte.

Eine Sache stört mich allerdings daran:

Befehle in der History, die vor der Einrichtung von HISTTIMEFORMAT eingegeben wurden, werden immer mit dem Start-Zeitpunkt der aktuellen Shell aufgelistet (solange noch nicht mehr als $HISTSIZE Einträge vorhanden sind). Bei einem
history | less
gibt es also zuerst scheinbar ganz aktuelle Einträge, danach die ältesten und langsam wieder neuere. Wer die History nach dem Datum greppt, wird dadurch u.U. verwirrt.